Antrag: Zuwendung an die im Einsatzdienst stehenden Angehörigen der Feuerwehr zu einer privaten Rentenversicherung

Die Förderung des Ehrenamtes bei der Feuerwehr in der Stadt Freudenberg ist für die langfristige Sicherstellung des Brandschutzes und der Hilfeleistung von elementarer Bedeutung. Dies haben einmal mehr die letzten Unwetterereignisse in unserer Region gezeigt. Steigende Anforderungen und vermehrte Einsätze, verbunden mit einem hohen Risiko und viel Zeitaufwand bedürfen einer entsprechenden Wertschätzung dieses Ehrenamtes. Nachwuchssorgen gilt es entgegenzusteuern.

Schöne Worte und ein Händedruck … dabei darf es bei der Unterstützung unserer Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden nicht mehr bleiben! Die Altersvorsorge sichert nicht nur die Feuerwehrleute sozial ab, vielmehr trägt sie auch dazu bei, die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren zu erhalten.

Antrag

Um Anreize zur dauerhaften Mitgliedschaft in der freiwilligen Feuerwehr zu schaffen, wird auf Initiative des Rates der Stadt Freudenberg eine Feuerwehrrente als private Form der Zusatzversorgung eingeführt.

Die Rentenansprüche sollen durch Beitragszahlungen der Stadt Freudenberg in einen Gruppenversicherungsvertrag zu einer privaten Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht begründet werden.

Wir beantragen die Zahlung eines jährlichen Sockelbetrages von mindestens 200,00 Euro für jedes anspruchsberechtigte aktive Mitglied der Feuerwehr in der Stadt Freudenberg, sofern die versicherte Person eine mit der Verwaltung, den Wehrleitern und Rat ausgehandelte Dienstbeteiligung jährlich erreicht. Die entsprechenden Mittel sind im Haushaltsplan ab 2020 einzustellen.

Die Verwaltung wird beauftragt, falls erforderlich eine öffentliche Ausschreibung für einen Gruppenversicherungsvertrag zu tätigen. Ist eine öffentliche Ausschreibung nicht erforderlich, ist ein entsprechender Gruppenversicherungsvertrag dem Rat vorzulegen.

Die Verwaltung wird beauftragt, eine Richtlinie über die Zuwendung für die Angehörigen der freiwilligen Feuerwehr in der Stadt Freudenberg in Zusammenarbeit mit den Wehrleitern zu erarbeiten und diese im Rat zu beschließen.

Wir bitten, diesen Antrag in der nächsten Ratssitzung auf die Tagesordnung zu setzen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

2 Kommentare