Rat senkt KAG-Beiträge um 20 Prozent

Die Debatte um die KAG-Beiträge hat in Freudenberg einen Abschluss gefunden – zumindest vorläufig. Mit 18 Ja-Stimmen, zehn Gegenstimmen und zwei Enthaltungen beschloss der Rat eine Absenkung der Beiträge um 20 Prozent, rückwirkend zum 1. Januar 2018. Der Rat folgte damit einem Antrag der SPD Fraktion, den zuvor der Haupt- und Finanzausschuss mit knapper Mehrheit (6 Ja-, 5 Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen) empfohlen hatte.

CDU und Grüne hatten in jeweils eigenen Anträgen andere Lösungen vorgeschlagen. Die CDU sprach sich für eine Reduzierung um 10 Prozentpunkte aus, die Grünen forderten den niedrigsten Satz von 50 Prozent.

„Uns wäre es am allerliebsten, wenn die KAG-Beiträge abgeschafft würden“, stelle Christiane Berlin (Grüne) noch einmal klar. Da die Landesregierung das aber nicht mitmachen würde und der Rat wiederum die von den Grünen geforderte Reduzierung auf das Minimum ablehne, wolle die Fraktion dem Vorschlag der SPD folgen – „damit es jetzt passiert“.

Auszug aus:
https://www.wp.de/staedte/siegerland/freudenberg-rat-senkt-kag-beitraege-um-20-prozent-id229396584.html

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld