Fragen zur Ausstattung der Feuerwehrstandorte

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

die Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen bittet Sie, folgende Anfrage auf die Tagesordnung des Rates zu nehmen und durch die Verwaltung beantworten zu lassen:

In der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie, Natur und Feuerschutz vom 18.6.2019 wurde der Bericht des AMZ behandelt. Hieraus ergeben sich für uns die folgenden Fragen:

Wann und wie werden die Feuerwehrstandorte Alchen, Büschergrund, Lindenberg, Niederndorf und Oberholzklau mit Duschen ausgestattet? Sind in den Löschgruppen Mausbach, Oberheuslingen und Plittershagen beide Geschlechter vertreten? Wenn ja, wann wird es dort eine Erweiterung der Duschen geben?

Wann wird an den Feuerwehrstandorten Lindenberg, Oberheuslingen, Oberholzklau und Büschergrund eine Schwarz-Weiß-Trennung eingeführt? Wie will man bei den anderen Feuerwehrgerätehäusern perspektivisch mit der Lagerung von privaten Textilien und Feuerwehrkleidung umgehen?

Abgasabsauganlagen befinden sich zur Zeit nur in Alchen, Büschergrund und Oberholzklau. Für Plittershagen und Oberheuslingen ist noch in diesem Jahr eine Nachrüstung geplant. Laut dem jüngsten AMZ-Bericht sollen zwei weitere Gerätehäuser in 2020 ausgestattet werden. Welche Standorte werden dies sein und wie steht es um die restlichen drei?

Aus dem AMZ-Bericht und der zugehörigen Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Energie, Natur und Feuerschutz vom 18. Juni geht eindeutig hervor, dass die Beseitigung der wesentlichen Mängel am Standort Alchen einen Neubau erforderlich macht. Wie sieht die Stadtverwaltung die bauliche Perspektive für die Löschgruppe aus dem drittgrößten Stadtteil? Wird aktiv nach geeigneten Grundstücken gesucht?

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Berlin
Fraktionsvorsitzende

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld